PROFIBUS-Link ist die generische Schnittstelle um Ihre PROFIBUS-DP-Installation mit SPIDERnet zur verbinden. Bilden Sie mühelos beliebige Prozessabbilder ihrer PROFIBUS-DP-Slaves auf frei konfigurierbaren SPIDERnet-Variable per drag´n-drop ab.

 

Zur hardwareseitigen Umsetzung wird lediglich ein frei verfügbarer PB-DP/TCP/IP-Konverter FNL der Firma COMSOFT GmbH benötigt. Dieser PB-DP/TCP/IP-Konverter erlaubt es mithilfe der SPIDERnet Technologie große räumliche Distanzen zur PROFIBUS Installation zu überwinden und sogar über das Internet darauf zu zugreifen.

 

PROFIBUS-Link bietet Ihnen zahlreiche Funktionen zur Optimierung Ihrer Prozessstrecke, wie beispielsweise Datentyp-Mapping, Linearisierungs-Polynom oder Umskalierung der Rohwerte. Jedes einzelne Bit eines PROFIBUS-Teilnehmers kann im SPIDERnet-Server als Variable abgebildet werden. Es wird nur die GSD-Datei der Geräte benötigt.

 

Durch individuelles vorgeben der Abtastrate kontrollieren Sie Ihre PROFIBUS-Installation. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Variablen nur bei Änderung zu aktualisieren

 

Features:

  • Drag & Drop Konfiguration von PROFIBUS auf SPIDERnet-Variablen
  • Vorgeben eigener Abtastrate oder Aktualisierung der Variable „On change“
  • Freies Datentyp Mapping (jedes Bit kann als Variable abgebildet werden)
  • Linearisierungspolynom für jede Variable verfügbar
  • Umskalierung der Werte
  • Anbindung an den PROFIBUS-DP über große räumliche Distanz

 

Dokumentation

Download